Andreas

Ich bin´s, Andreas.                                  Andreas Matzke. Der Fotografierer.ich-0001

Vorwegnehmend zusammenfassen kann ich alles, was ich hier schreibe, wohl so:
Wenn ich fotografiere, bin ich glücklich!

Gelernter Fotograf bin ich nicht – was auch die Wurzel meiner Namensfindung war. (“Fotograf” – das war ich damals irgendwie – noch – nicht. Mit dem Begriff verband ich eine Professionalität, die ich in mir noch nicht sah.)

Seepferdchen, Abitur, Chemiestudium. Dann die Gründung – und immer noch zufriedenes Führen – einer kleiner Firma, die 3D-Illustrationen und -Animationen erstellt. Das war mein Leben – neben der Familie. Bis mich irgendetwas dazu trieb, mir meine erste Kamera zu kaufen. Das war der Startschuss.

Ich habe ALLES fotografiert. Bäume im Nebel, Tau auf Spinnennetzen. Altstadt im Morgengrauen, Hafen in der Sonne, Grabsteine im Herbstlaub, Weihnachten mit der Familie  und überhaupt natürlich ganz ganz viel meine Töchter.

Deren Bilder dann schließlich irgendwann auch den Stein ins Rollen brachten. Als das erste Mal jemand fragte “Wer hat denn die schönen Bilder Eurer Kinder gemacht?”

Ja, und dann folgte eins aufs andere. “Sag mal, kannst Du eigentlich auch…?” war die oft gestellte Frage. Die ich niemals mit “Nein” beantwortet habe, wenn auch manches Mal mit einem “Och, sehen wir mal…”.
Und jedes Shooting zog eines – oder mehrere – nach sich. Bis mir schließlich ein voll ausgestattetes Studio zur Verfügung stand, ich für Portrait- und andere Shootings wie auch Hochzeitsreportagen gebucht wurde.

So stellte sich schließlich auch heraus, daß Menschenfotografie das ist, was mich am meisten fasziniert und begeistert.

Glücklich macht. Und zwar alles daran!

Selbst der kleinste Vorbereitungsschritt wie das Sortieren von Speicherkarten oder das Laden von Akkus hebt meine Stimmung. Trete ich in mein Studio, atme ich tief durch. Fotografiere ich – gibt es nichts anderes auf der Welt für mich.

Absolute Highlights und das Beste daran sind natürlich immer die Menschen, die ich fotografiere. Ob beim Shooting oder dem vorangegangenen Kennenlernen.

Mehr darüber, was und wie ich fotografiere, findet ihr hier zu den Themen Portraits und Hochzeiten.

Vielleicht sehen wir uns mal?